Untitled Document

 

 

 

 

 

Letzter Eintrag in den USA (wahrscheinlich)

Joa, wenn ich mir den Kalender ansehe und dann meine eigene Faulheit (ja, Fritjof, ich gebs wenigstens zu) bedenke, dann wird das wohl wirklich mein letzter Eintrag hier sein. Ist schon komisch, wie die Zeit vergeht. Noch 3 Wochen, 21 Tage, und dann bin ich wieder in Deutschland. Seltsam.

Ja, ich hab ja nun schon ewig nicht mehr geschrieben. Inzwischen sind wir mit Oklahoma fertig. War ein voller Erfolg. Die Leute haben sich vor Lachen gekugelt. Bis auf die zweite Vorstellung war alles ausverkauft, obwohl wir noch 30 zusätzliche Stühle aufgestellt hatten. Die letzte Vorstellung wurde gefilmt und ich hab 2 DVDs bestellt, sodass ich das dann auch in der Heimat vorführen kann (wenn ihrs denn versteht^^).
Dann hatten wir Prom, den zweiten Schulball des Jahres. Ein paar Bilder sind ja schon seit einiger Zeit unter „USA #1“ zu finden. War super. Diesmal hatte ich ein tolles Date. Wir haben erst bei nem Kumpel gegessen (Eigentlich wollten wir kochen, aber mehrere Eltern haben sich dann bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen.) und anschließend fand dann der eigentliche (Disco-)Tanz im alten Bahnhof statt. Um 12 wars zu Ende. Wir sind dann noch zu ner Freundin und haben Pirates of the Caribbean 2 gesehen. Zumindest den Anfang. Um 2:30 bin ich dann mit zu nem Kumpel nach Hause, wo ich im Gästebett geschlafen habe. War einfacher, als noch nach Hause zu fahren.
Joa, dann hatten wir letzte Woche Youth Legisature. Das ist eine Veranstaltung, bei der Schüler Repräsentanten, Senatoren, Richter, kurz die Regierung, von Montana miemen. Wir haben über eigene Gesetzte verhandelt und hatten riesig viel Spaß. Alle Parteien zwischen Mitte und linkem Rand hatten riesigen Spaß und nur die Republikaner nahmen alles total ernst. Ich als sehr linker Ami habe dann natürlich das getan, was ich (mit) am besten kann: Republikaner off pissen. Das macht so wahnsinnig viel Spaß. Wir haben deren Fraktionschef mehrheitlich zur offiziellen Landsnuß erklärt, wir haben automatische Gewehre verboten, behinderten Veteranen verboten, mit dem Auto jagen zu gehen usw. Dafür haben die die Legalisierung von Homo-Ehen verboten. Doof, aber man kann eben nicht alles haben.
Letzten Montag bin ich dann mit Mark, Carl und Carls Vater, Hank, schießen gegangen. Ein Kleinkalibergewehr, ein großes Jagdgewehr, eine dicke Magnum und ne Schrotflinte. Hat soooo viel Spaß gemacht. Ich meine, ich finde es ziemlich bescheuert, dass jeder Montanaer  drei bis acht Schußwaffen unter dem Kopfkissen hat, weil er glaubt, sich gegen Einbrecher, Russen, Chinesen und das eigene Militär verteidigen zu müssen, aber Schießen an sich ist schon ganz lustig. Übrigens auch überhaupt nicht schwer. Also Snipern und so was ist wirklich wie am Computer. Mit ner Schrotflinte auf fliegende Tontauben schießen ist dann aber schon wesentlich schwerer.
Joa, und am Donnerstag war ich dann in Pirates oft he Caribbean 3. Ist ganz ordentlich. Meiner Ansicht nach der beste Film in der ganzen Reihe.
Sooo, das wars dann auch schon wieder. Will ja heute noch was unternehmen. Die Nacht ist schließlich noch jung. Also, alles Gute, man sieht sich ja recht bald,
Euer Ben
27.5.07 03:31
 

Design by Ratze-Karl

Logo by Phrosh

Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Links

Austauschforum

AYUSA

into-exchange

TimSs Blog

Jojos Website

Martins Blog

Susis Blog