Untitled Document

 

 

 

 

 

ISt ja schon ewig her, dass ich geschrieben habe!!!

Ein frohes Neues aus Livingston, MT!!!
 
Jaa, nun ist schon wieder eine ganze Menge Zeit seit meinem letzten Eintrag vergangen. Noch 5 Monate und 8 Tage, dann bin ich wieder im Lande. Nach dem Jahreswechsel erscheint mir das gar nicht mehr so weit weg. Wie ich das emotional bewerten soll, weiß ich nich. Müsste man wohl mal drüber nachdenken.   ;-)
 
Am 27. Dezember hat es hier geschneit. War ja klar. Kaum is Weihnachten vorbei und wir ersticken in Schnee. Na gut, das is vielleicht ein bisschen übertrieben, aber es war mehr, als ich je vorher gesehen habe.  Zeitnahen Schätzungen zufolge hatten wir irgendetwas zwischen 30 und 35 cm. Schon cool. Skifahren war ich leider noch nicht, aber das wird schon noch.
 
Joa, am Samstag haben sich Serena und ich entschieden, dass es wohl besser wäre, nur befreundet zu sein. Hatte verschiedene Gründe, keiner davon muss hier ausgebreitet werden. War aber wohl das Beste. War irgendwie eine seltsame Situation, so mit Deadline und so.
 
Tja, Sonntag war dann Silvester. Lahhhhhhhhhhhhhhhhhhm! Eines ist klar: ich werde Silvester definitiv nie in den USA Urlaub machen. Christian auch nicht, da waren wir uns einig. Laaaaaangweilig. Ich war bei nem Brettspielabend. Ich meine, ich mag Brettspiele, aber Silvester??? Hallo??? Kurz nach 12:00 viel und dann auf, dass wir das neue  Jahr verpennt hatten. Dann hat man schnell HAPPY NEW YEAR gesagt und is nach Hause. Booooooring! Man war nicht draußen, es gab eine Feuerwerke, es gab keinen Countdown, es gab kein Anstoßen (noch nicht mal ohne Alk). Einfach nur schlimm!
 
Am Neujahrstag hat man dann Hausaufgaben gemacht, weil ja am 2. die Schule wieder anfing. Nich schön. Ihr liegt auf der faulen Haut und wir müssen hier schuften. Der Biolehrer war krank. Die 2 Wochen vor den Ferien war er nich da, bis auf 2 Tage, weil sein Sohn schwer krank war. Die Woche nach den Ferien war er nich da, weil er an Weihnachten einen Herzanfall hatte. Kann man verstehen, dass man da zuhause bleibt. ABER, dass man dann am zweiten Schultag von einem Vertretungslehrer einen Test schreiben lässt, den selbst besagter Biolehrer als den schwierigsten im ganzen Jahr ansieht, muss NICHT sein!!!
 
Naja, inzwischen schreib ich hieran schon 3 Tage und es sieht so aus, als wäre der Biotest ganz gut geworden. Zurück kriege ich ihn wahrscheinlich morgen.
Die Fawcetts meinten, dass sie in den Osterferien wahrscheinlich nach Houston fahren und dass ich natürlich mit darf. Kewl!!! NASA-Kontrollzentrum, Großstadt etc. Das wird bestimmt toll.
 
Weil Kenny ja jetzt immer Basketball-Training hat, bin ich jetzt verstärkt mit eigenen Freunden unterwegs. Für Contemporary American Literature müssen wir mal wieder ein Projekt machen. Ein paar Freunde und ich haben uns für Eltern-Kind-Beziehungen entschieden. Deshalb war ich dann die letzten Nachmittage immer bei einem von denen. Seine Eltern sind total cool. Die meisten Eltern hier sind total kumpelhaft. So von wegen, die interessieren sich für einen, sind total freundlich usw. Die meinen alle so, wenn du Hunger hast, der Kühlschrank is in der Küche und ich wurde schon zweimal zum Jagen eingeladen. Das ist total cool. Der Vater hat sich dann dazu gesetzt und wir haben uns unterhalten.
 
Naja, am Montag war ich dann in Roberts, MT. Da waren die BPA Regional Competitions. BPA ist eine Wirtschaftswettbewerbs-Organisation und jede Schule hat eine Gruppe Teilnehmer. Ich war in den Kategorien Bewerbungsgespräch, Informative Rede und Website Design dabei. Website Design war ein Teamwettbewerb, das Ergebnis habe ich ja schon mal präsentiert: Die Daimler-Chrysler Website. War auch recht erfolgreich. Ich hab mich in allen Kategorien für die nächste, Montana-weite Runde qualifiziert. Webdesign Erster, Bewerbungsgespräch Zweiter und Rede Dritter. Die letzten beiden freuen mich besonders, weil es da ja sehr auf die Sprachgewandheit ankommt. Und in den beiden Kategorien waren jeweils etwa 20 Schüler vertreten, also auch nicht grade wenig.
 
Gestern Abend war ich dann bei einem Girls Basketball Game. Wir haben alle Spiele haushoch gewonnen. Unser Varsity-Team (die 12 Besten der Schule) hat eine gute Chance den Titel in Montana zu holen.
In der Halbzeit wurden Lose für einen Half-Court-Shot verkauft. Der Gewinner darf von der Mittellinie einen Korbwurf versuchen und wenn er trifft gibbet $500. Lohnt sich also. Aber wessen Los wird gezogen?? Der Star unserer Boys Varsity-Mannschaft. Der bei weitem beste Spieler der Schule. Der nimmt zwei Schritte Anlauf und macht nen angedrehten Bogenlampenwurf von zwischen den Beinen aus. Er trifft, ohne die „Platte“ zu berühren. Keine Ahnung, wie das Ding heißt. Auf jeden Fall ist er jetzt 500 Dollar reicher.
 
Sooo, das wars dann auch schon wieder. Inzwischen sind es nur noch 5 Monate und 5 Tage. Die Zeit vergeht hier wie im Fluge. Alles Liebe,
 

Benjamin

10.1.07 23:20
 

Design by Ratze-Karl

Logo by Phrosh

Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Links

Austauschforum

AYUSA

into-exchange

TimSs Blog

Jojos Website

Martins Blog

Susis Blog